«Die Revolution frisst ihre Kinder»…

… raunte der französische Revolutionär Pierre Vergniaud, bevor einer der wichtigsten Köpfe der Französischen Revolution 1793 vom Schafott rollte. Sein Zitat umschreibt die Entwicklung, dass neu Geschaffenes jeweils eine eigene Dynamik entwickelt, mit der die «Begründer» letztlich nicht mehr Schritt halten um irgendwann, der von ihnen selbst ausgelösten Entwicklung, selbst zum Opfer zu fallen. Im tragischsten und nicht seltenen Fall, nicht einmal eine ausreichende Würdigung erfahren.

Ist dieser ewig währende Prozess neu aufgekeimt unterwirft er sich, nicht anders als früher, diesen gesellschaftlich wiederholenden Entwicklungen eines schier unaufhaltsamen Prozesses. Dies betrifft praktisch ausnahmslos den gesamten aktiven Widerstand gegen den «Gesundheits- und Hygienefaschismus» der komplett aus dem Ruder gelaufenen «Gesundheitspolitik» in der Schweiz. Um dieser Erkenntnis Willen ist es umso wichtiger, diesen widrigen Umständen zu trotzen und sich allerseits mit vereinten Kräften in Schadensbegrenzung zu bemühen.

Nach der im höchsten Masse, nicht nur durch die Massenmedien  orchestrierte Abstimmungs-Niederlage des Widerstandes über das C-19 Gesetz, zugunsten der selbstherrlichen Landesregierung, gilt es umso mehr, diesen Entwicklungen Einhalt zu gebieten und sich auf die wenig verbleibende Zeit voll und ganz der Abstimmung über das neue «Mediengesetz» vom 13. Februar 2022, unter anderem mit Ihrer Hilfe optimal einzusetzen.

Auch wir vom Verein Helvetia Trychler sind wie immer mit allen uns zur Verfügung stehenden Kräften und Ressourcen darum bemüht. Wir bitten die mit uns verbündete Anhängerschaft diesem modernen Raubrittertum auf unsere Staatskassen gemeinsam entgegen zu treten!

Insgesamt würden bei einer Annahme des Mediengesetzes exorbitante zusätzliche Kosten von über CHF 400 Millionen zu Lasten des Steuerzahlers verursachen!

Helfen Sie uns! Vielen Dank!

Der Balken zeigt den aktuellen Stand von budgetierten CHF 20’000.–. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag!

Aktueller Stand:

0%