«Auf ewig treu, ma chère Muriel»

Schulreise vom 23. September 2021

Unser diesjähriger Vereinsausflug brachte uns in die schöne Romandie.

Zahlreiche Vereinsmitglieder konnten die spannenden Ausführungen auf dem Militärflugplatz Payerne und anschliessend in der historischen Ortschaft Avenches mitverfolgen. Auf unserem Weg Richtung Fribourg besuchten wir den ehemaligen Pilgerort Belfaux mit seiner historischen Pfarrkirche Saint-Etienne, Kulturgut von nationaler Bedeutung.

Im Gespräch mit der Bevölkerung wurde uns mitgeteilt, dass Belfaux auch der Wohnsitz des aktuellen Gesundheitsministers der Eidgenossenschaft sei. Völlig überrascht von dieser Information, beschlossen wir spontan, ein kleines Trychler Konzert abzuhalten; dies zwar in Sichtkontakt zur Liegenschaft, aber mit dem nötigen Abstand (Respekt und Achtung der Privatsphäre). Mit der friedlichen Glockenbotschaft konnten wir sicher den einen oder anderen bösen Geist aus dem Dorf vertreiben.

Ebenso bekräftigten wir unsere Forderung
«Tritt zurück Alain!»
nochmals.

Ein Gesundheitsminister, welcher die eigene Gesundheit und die seiner Nächsten durch seine frivolen Fantasien gefährdet, welcher anscheinend mehrfachen Amtsmissbrauch begangen hat und welcher mit grosser Wahrscheinlichkeit seinen Beamtenapparat für private Angelegenheiten arbeiten lässt, der ist des grossen Amtes nicht würdig und hat die Konsequenzen zu ziehen.

Herr Noch-Gesundheitsminister, wenn Sie noch einen Rest Anstand und Rückgrat besitzen, dann danken Sie JETZT ab! Nach dem sehr interessanten Aufenthalt in Belfaux reisten wir Richtung Fribourg weiter, wo wir die historische Altstadt und die gotische Kathedrale St. Nikolaus besichtigten.

Nach einem feinen Nachtessen und vielen interessanten und lustigen Gesprächen endete ein sehr spannender Tag.

Helvetia Trychler

Eindrücke